Am 09.02.2019 fanden die Vereinsmeisterschaften im Tischtennis statt. In den letzten Jahren hatte sich das Doppel-KO-System etabliert. Auch dieses Jahr wurde wieder im diesem gespielt. Während sich noch in der ersten Runde die Favoriten mit Mühe und Not durchsetzten, waren die nächsten Runden voller Überraschungen. An so einem Tag konnte jeder jeden schlagen und die vermeintlichen schwächeren Spieler nutzen dies und spielten ohne Furcht drauf los. Markus Rath war es zusammen mit Günter Hoppstock, welche aus dem Gewinnersystem fielen und im zweiten System kämpften mussten. Christian Wulfes erwischte einen super Tag und räumte einen Favoriten nach dem anderen aus dem Weg und ebnete sich mit einem 3:1 Sieg über den Titelverteidiger Sven Hoppstock den Weg ins Finale. Auch Marcel Sutter sorgte mit seinen Siegen für Furore und setzte sich gegen Markus Rath durch. Als Ergänzungsspieler der Dritten Herren gegen die Nummer Zwei des Vereins zu gewinnen war schon eine riesige Überraschung.  Keine Stunde später machte ihm dieses Kunststück auch Jordan Grochla nach, welcher ebenfalls Ergänzungsspieler der dritten Herren ist.  Er gewann das Spiel um Platz 5 gegen Markus Rath. Tim Hofmeister, der Spieler mit der niedrigsten Platzierung,  gewann fast zeitgleich das Spiel um Platz 7. Lange Zeit sah es dann so aus, als ob Marcel Sutter dann seinen Glanztag krönen konnte, doch gegen Günter Hoppstock konnte er sich trotz teilweiser Führung in den Sätzen nicht durchsetzen.  Es war das erste Spiel bei dem Günter Hoppstock sein gefürchtetes Zerstörungsspiel durchsetzen konnte. Er verhinderte einfach das Angreifen und zerstörte Marcel Spielaufbau und brachte ihn immer ins monotone Schupfen bis er gewann.  Im fast schon üblichen Spiel Vater gegen Sohn beim STV, welches schon bei den letzten Austragungen zu Stande kam, kam es dann zum umgedrehten Fall. Beide blockierten jeweils das Spiel des anderen. Schließlich setzte sich hier trotz Formschwäche Sven Hoppstock knapp durch und zog zum mittlerweile siebten Mal in Folge ins Finale ein. Der so stark spielende Christian Wulfes hätte sich fast um den Lohn seines Auftritts gebracht. Erst agierte er zu zögerlich im ersten Satz und schenkte ihn völlig unnötig her. Die nächsten zwei Sätze brachten dann die Wende. Der eigentlich nicht nervenstarke Christian, nutze seine Chance und brachte die Sätze mit 11:9 und 17:15 durch. Sven Hoppstock zeigte dann im vierten Satz nochmal seine Klasse und spielte das erste Mal an diesem Tag sein bekanntes Abwehrspiel. Durch dieses blieb es beim Strohfeuer. Christian Wulfes spielte das beste Tischtennis an diesem Tag und im Entscheidungssatz  gewann er zum ersten Mal die Vereinsmeisterschaften des STV Ringelheim. Bei der nächsten Austragung wird er nun die ungewohnte Rolle des Gejagten übernehmen und in große Fußstapfen treten. Sein Vorgänger hatte zuvor 6mal in Folge gewonnen und man kann gespannt sein, ob Christian Wulfes auch so eine Serie hinlegen wird. Eine kleine Kuriosität bleibt damit bestehen, es gelang noch keinem aktiven Abteilungsvorsitzenden die Vereinsmeisterschaften zu gewinnen und auch zum Jubiläum bleibt es dabei.

Zeitgleich finden auch immer die Doppelvereinsmeisterschaften statt. Dabei werden die Doppelpaarungen zugelost. Die Losung ergab viele Dopplungen. Besonders das Doppel Günter Hoppstock mit Marcel Sutter war interessant, dieses gewann schon 2017. Auch 2019 harmonierten sie am besten und gewannen jedes Doppel und wurden verdient Doppelvereinsmeister. Damit komplettierte Günter Hoppstock seinen Hattrick, er gewann nun das dritte Jahr in Folge die Doppelvereinsmeisterschaften. Zweiter wurde etwas überraschend Julius Brunke und Christian Wulfes, die beide einen guten Doppeltag erwischten. Erst im letzten Spiel leisteten sie sich eine unnötige Niederlage gegen das Doppel Martin Exner und Sven Hoppstock. Somit hatten Platz 2 bis 4 der Doppel die gleiche Punktzahl gesammelt. Es entschied das Satzergebnis zugunsten der beiden.

v. l. Marcel Sutter (1. Platz Doppel), Günter Hoppstock (1. Platz Doppel, 3. Platz Einzel), Christian Wulfes (Vereinsmeister Einzel, 2. Platz Doppel), Julius Brunke (2. Platz Doppel), Sven Hoppstock (2. Platz Einzel)

   

Termine  

29 Jun 2019
10:00 -
Tennis Heimspiel Herren 65
13 Jul 2019
09:00 - 14:00
2. Arbeitseinsatz am 13.07.2019
20 Jul 2019
Schützenfest
   

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok