Fast schon traditionell fand in diesem Jahr wieder eine Schiedsrichterausbildung für die neuen Jugendmannschaften statt. Der Trainerstab des STV Ringelheims setzt großen Wert darauf die Regeln zu verstehen und auch zu können. Als einziger Verein der Umgebung schulen wir deshalb die Regelkenntnisse. Dazu gibt es zwei Übungstage, welche  bei den Trainingsstunden stattfinden. Anschließend wird das  geübte Wissen in einer kleinen Prüfung abgefragt. Der, meist als Kinderprüfung belächelte, Test wurde interessanterweise von den meisten etablierten erwachsende Spielern nicht bestanden.  Denn die Fragen beziehen sich teils auf einfache Regeln, aber auch auf Sonderregeln. Vom richtigen Aufschlag, Zählweise bis hin zur Spielkleidung und komplizierten abstrakten Regeln wie der Wechselmethode wurden die Kinder unterrichtet. Sie lernten, dass es beim Tischtennis auch gelbe und rote Karten gibt und wann man sie bekommt. Die Schüler sind so bestens vorbereitet auf die erste Saison und konnten auch bei ihrem Spiel Fehler erkennen und sich selbst verbessern. Voller Stolz bestanden alle Jugendlichen die Prüfung und nahmen mit breiter Brust ihre Zertifikate mit nach Hause.

Um vielleicht selbst mal zu schauen wie die Fragen waren, sind hier mal zwei Beispielfragen, hätten Sie sie gewusst?

1.  Wie groß darf der Tischtennisschläger sein? 

a) Der Tischtennisschläger muss zwischen 19-22cm hoch und 13-17cm breit sein

b) Die Tischtennisschläger sind alle gleich groß und besitzen eine Einheitsgröße (15,1x15,3cm)

c) Beim Tischtennis gibt es den europäischen Standard, der auch in Nord- und Südamerika gültig ist von max.15,1x15,3cm und den asiatischen Standard von max. 14,9x14,9cm, dieser ist auch in Afrika und Ozeanien gültig. Bei Weltmeisterschaften dürfen beide Varianten gespielt werden, sonst wird die Variante gespielt, welche im Austragungsland gültig ist

d) Der Tischtennisschläger hat keine Größenregelung

2. Beim legendären Tischtennisspiel zwischen Aloizy Ehrlich und Farkas Paneth endete der erste Ballwechsel erst nach 2 Stunden und 12 Minuten. Außerdem wurde das Spiel Michael Haguenauer gegen Vasile Goldberger-Marin nach 7,5 Stunden abgebrochen und per Münzwurf entschieden. Aufgrund dieser beiden Spiele wurde beim Tischtennis die Wechselmethode (umgangssprachlich Zeitregel) eingeführt. Wann tritt sie in Kraft?

a)      Wenn ein Satz nach 10 Minuten nicht beendet ist

b)      Wenn ein Satz nach 20 Minuten nicht beendet ist

c)       Wenn ein Satz nach 10 Minuten nicht beendet ist und keine 18 Punkte gespielt wurden

d)      Wenn ein Satz nach 20 Minuten nicht beendet ist und keine 20 Punkte gespielt wurden

 

Richtig wäre 1D und 2C

 

   

Termine  

19 Sep 2019
18:30 - 20:15
Fußball Heimspiel
21 Sep 2019
10:00 -
Tennis Vereinsmeisterschaften Halbfinale + Finale
21 Sep 2019
11:00 - 12:15
Fußball Heimspiel D-Jugend
21 Sep 2019
11:30 -
Seniorentreffen
21 Sep 2019
15:00 -
Volleyball Heimspiel zweite Herren
22 Sep 2019
10:00 -
Tennis Vereinsmeisterschaften - Ausweichtermin
28 Sep 2019
10:00 -
Tennis AB - Ende Sommersaison
28 Sep 2019
11:00 - 12:15
Fußball Heimspiel D-Jugend
28 Sep 2019
19:00 -
50 Jahre Tischtennis
29 Sep 2019
Ortsspaziergang durch Ringelheim
   

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok